Ein großes Geheimnis

Pfarrer Erich Renner erklärt den Kommunionkindern sehr anschaulich die Heilige Eucharistie.

In seiner Predigt am Tag der ersten heiligen Kommunion hielt Pfarrer Renner zwei silberne Scheiben in die Luft und fragte die Kommunionkinder, ob sie einen Unterschied zwischen den beiden CD’s erkennen: tatsächlich waren beide CD’s äußerlich völlig gleich, mit unseren Augen, mit unseren Sinnen war kein Unterschied feststellbar. Und dennoch: Eine CD war völlig leer und somit fast wertlos, die andere CD enthielt eine wunderbare Symphonie von Beethoven.

 Auch bei der Heiligen Eucharistie erkennt man mit unseren Augen keinen Unterschied zwischen einer unverwandelten Hostie und der gewandelten Eucharistie. Größe, Aussehen, Geschmack sind gleich. Nur mit den Augen des Glaubens ist die Verwandlung wahrnehmbar.

So wie eine bespielte CD aus einem CD-Player eine Quelle der Freude machen kann, so bewirkt auch die Heilige Eucharistie im gläubigen Menschen sehr viel. Jesus verwandelt uns. Der Segen Jesu, seine Gnade und Liebe verändern den Menschen. Sie verändern die Melodie seines Lebens. Mit Jesus im Herzen wirkt der Mensch segensreich.

Ein CD-Player muss an einen Stromkreis angeschlossen sein. Auch der Mensch benötigt eine lebendige Verbindung zu Jesus, die er halten und stets erneuern muss. Er muss an den Stromkreis seiner Liebe angeschlossen sein, damit nach dem Empfang der Heiligen Eucharistie die Melodie erklingen kann. Der Stromkreis ist der Segen der Kirche, das persönliche Gebet und die Beichte.

Bereichert mit einem tieferen Verständnis der Heiligen Eucharistie empfingen 15 Buben und 16 Mädchen aus der Pfarrei St. Michael am Sonntag, dem 1. Mai zum ersten Mal die heilige Kommunion. Pfarrer Renner wies die Kinder darauf hin, dass sie an einem ganz besonderen Tag Erstkommunion haben. Am 1. Mai feiern wir in Bayern den Gedenktag der Gottesmutter Maria, die sich als Schutzfrau Bayerns in besonderem Maß um uns sorgt. Zu Ehren der Gottesmutter schloss der Kirchenchor, der die hl. Messe unter Leitung von Max Rädlinger sehr schön musikalisch umrahmte,  die Feier mit dem Lied „Ava Maria“ ab.

Go to top