In St. Salvator kehrt wieder Leben ein

Mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne haben auch die Handwerker und Restaurateure ihre Arbeit in unserer Wallfahrtskirche St. Salvator wieder aufgenommen.

In den vergangenen zwei Jahren wurden das Äußere der Kirche und der Treppenaufgang restauriert. Im Inneren der Kirche wurden schadhafte Bodenplatten ausgewechselt. Während des letzten Winters wurden die Türen des Haupt- und Nebeneingangs überarbeitet. In den nächsten 6 Monaten werden nun die Schäden beseitigt, die während der letzten Jahrzehnte im Inneren der Kirche entstanden sind.

Treppe von St. Salvator ist fertig

Am Ende des abgelaufenen Jahres dürfen wir dankbar zurückblicken, dass wir wieder einen großen Brocken auf der „Dauerbaustelle Pfarrei“ geschafft haben.

Renovierung der Treppe

Stand: 15.07.2016

Die Neugestaltung des Aufgangs zu St. Salvator und die Renovierung der Wege um die Kirche machen gute Fortschritte.

Beim Abtragen der alten Treppe gab es einige Überraschungen. So wurden zur Freude der Steinrestauratoren und auch der Kirchenstiftung unter den alten Betonstufen im unteren Bereich der Treppe noch die Steine der ursprünglichen Treppe gefunden. Diese Steine konnten zum Teil wiederverwendet werden.

Pilgerweg nach St. Salvator

Stand: 19. April 2016

Pünktlich zum Frühlingsbeginn wurden nach Palmsonntag die Renovierungsarbeiten an unserer Hostienwallfahrtskirche fortgesetzt.

Pfarrer Renner segnet restauriertes Kirchturmkreuz von St. Salvator

Pfarrer Renner ließ es sich nicht nehmen, das neu restaurierte Kirchturmkreuz von St. Salvator in luftiger Höhe zu segnen.

Seit etwa 170 Jahren ist auf der Spitze des Kirchturms von St. Salvator ein schmiedeeisernes Kreuz. Obwohl so lange Wind und Wetter ausgesetzt, hat es die Zeit gut überstanden und war in einem gutem Zustand. Lediglich der schwarze Anstrich war schon arg in die Jahre gekommen.

Go to top